Aktuelles

Eröffnung der KiTa in Sessenbach

"Gott baut ein Haus, das lebt, aus lauter bunten Steinen, aus großen und aus
kleinen, eins das lebendig ist. [...]" So wird es seit über dreißig Jahren
mit Kindern in KiTas gesungen, sicherlich auch in Sessenbach. Am vergangenen
Samstagnachmittag saß eine Abordnung des Orchesters ebenfalls in einem sehr
lebendigen Haus und durfte die Eröffnung des Erweitungsbaus der KiTa St.
Marien in Sessenbach musikalisch begleiten. Ganz bestimmt wurden die an der
Verwirklichung Beteiligten von Seiner Liebe gleitet, unseren Kleinsten einen
so schönen, beschützenden Hort zur Entwicklung ihrer Persönlichkeiten und
individuellen Talente zu schenken. Doris und ihr Team haben das große
Privileg mit diesen vielen bunten Steinen an einem neuen Fundament für
unsere Gemeinschaft mitwirken zu dürfen. Für diese große Aufgabe wünschen
wir ihr, ihrem Team, den Trägern und dem Zweckverband alles erdenklich Gute
und weiterhin viel Erfolg! Das Orchester hat sich gefreut, dieses große Team
auf den allerersten Schritten in diese neue Herausforderung begleiten zu
dürfen















Adventliche Stunde in der Kirche St. Marien - Adventskonzert 2019

Für den vergangenen Sonntag lud das Mandolinenorchester zu einer
besinnlichen Stunde mit adventlichen Texten und Musik ein. Bei freiem
Eintritt konnten die Zuhörer, darunter auch ein paar Säsemer, in der
adventlich geschmückten Kirche den Klängen des Mandolinenorchesters
lauschen, die von Klavier (Corina Supper-Münzer) sowie Flöte und Oboe (Antje
Roth) abwechslungsreich ergänzt wurden. Sie konnten sich auch davon
überzeugen, dass die Jugendarbeit von Johanna Pauschert und Petra Britscho
in unserem Orchester reiche Früchte trägt: das gerade erst neu gegründete
Jugendorchester bestritt bereits seinen allerersten Auftritt. Da waren die
zahlreichen Eltern im Publikum sicherlich sehr stolz auf die neuen
Saitenhüpfer; genauso wie es das „große Orchester“ ist. Dankend nahm das
Orchester Abschied von Martina Borchardt, die ihre aktive Zeit im Orchester
beendete sowie von Cilia Emmerich, die nach mehr als einem
Vierteljahrhundert Vorstandsarbeit (und sehr viel längerem aktivem Spiel)
unlängst ihren Vorstandsposten als Kassiererin abgab. Eine schöne gesellige
Runde entstand auch im Anschluss im ebenfalls adventlich geschmückten
Kirchenkeller. Bei Lebkuchen, Punsch und Glühwein bot sich gute Gelegenheit
zum Austausch. Wir wünschen eine besinnliche Adventszeit!

 



Mandolinenorchester 1927 Sessenbach e.V. - Aktion Saubere Landschaft

Am Freitag, den 13. April fand die Aktion "Saubere Landschaft" in Sessenbach statt. Durchgeführt wird die Aktion hauptsächlich von den Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr sowie dem Mandolinenorchester, deren Azubis, Angehörigen und weiteren Freiwilligen (auch aus unseren Nachbardörfern). Entlang der Straßen vom Säsemer Stock, nach Wirscheid, am Martinsfeuer sowie entlang der Wanderwege rund um Sessenbach mussten leider wieder zahlreiche Säcke, Schubkarren und Bollerwagen mit achtlos weggeworfenem Unrat gefüllt werden. Darunter waren dieses Mal brüchige PVC-Wellplatten, dutzende Alustreifen aus einer Konfettikanone (die waren besonders hartnäckig und schwer zu sammeln) sowie ein verlassener Lagerplatz im Wald. Letzterer bestand aus Sitzpolstern, einem Teppich, Planen und Tapeten. Die Räumung dieses Lagerplatzes konnte nicht im Rahmen der regulären Aktion stattfinden: hierfür brauchte es mehr Zeit und aufgrund der Lage und der Materialmenge auch privaten PKW-Einsatz.Im Anschluss an das Sammeln stärkten sich die Helfer bei Claudia und Christoph im Landhotel. Allen Helferinnen und Helfern ein großes DANKESCHÖN für ihren Einsatz zum Wohle unserer Gemeinschaft! Allen Umweltsündern sagen wir: Pfui, schämt euch was! Unsere Kleinsten haben schon mehr Verstand als ihr!

 

 

Hallo an alle großen und kleinen Helferinnen und Helfer!

Jedes Jahr machen sich viele Fleißige im Frühling auf die Suche nach Hinterlassenschaften gleichgültiger Umweltverschmutzer, die ihren Müll in unserer schönen Landschaft entsorgen. Bald hat jeder von uns die Gelegenheit diese Suche zu unterstützen:

Am Freitag, den 13.04.2018 ist unsere alljährliche„ Aktion saubere Landschaft“.Wir treffen uns um 17:30 Uhr an der alten Schule. Der Termin wurde aus organisatorischen Gründen auf Freitag, den 13. April vorverlegt. Dieser Termin hat bei unserem Vereinsnachwuchs - gemeinsam mit der Freiw. Feuerwehr Sessenbach - eine lange Tradition und ist eine gute Gelegenheit, uns durch diesen Einsatz bei der Ortsgemeinde Sessenbach für die vielfältige Unterstützung der Jugendförderung in unserem Verein zu bedanken. Deshalb bitten wir insbesondere euch Nachwuchsspieler/innen um eure Teilnahme! Es ist jedoch darüber hinaus auch jeder andere, ob groß oder klein, dazu eingeladen mitzumachen. Hilfe ist willkommen! Also, Handschuhe und festes Schuhwerk anziehen und mitmachen! Anschließend gibt es noch was Leckeres zu essen für alle. Dauer mit anschließendem Imbiss: ca. 1,5 - 2 Stunden. Eltern können natürlich gerne mitgehen. Viele Grüße!






Mandolinenorchester 1927 Sessenbach e.V.

Tolle Musik beim Landesmusikfest der Zupfmusiker in der Stadthalle!

Am 24. und 25. Juni fand in der Ransbach-Baumbacher Stadthalle nach 10jähriger Pause wieder das Landesmusikfest der Zupfmusiker aus Rheinland-Pfalz statt.

Die Organisation der Veranstaltung haben im Auftrage des Landesverbandes die Orchester von Ötzingen und Sessenbach übernommen. Für das Mandolinenorchester 1927 Sessenbach e.V. war es ein weiterer gelungener Baustein seiner Veranstaltungsreihe im Rahmen seines 90jährigen Bestehens.

Insgesamt haben sich 16 Ensembles aus Rheinland-Pfalz – davon 7 aus dem Westerwald – präsentiert, die die ganze Palette der Zupfmusik von den klassisch bekannten Mandolinenklängen über die modernen Kompositionen bis hin zu mitreißenden Rock- und Pop-Interpretationen darboten.

Ein Glücksgriff ist den Veranstaltern mit der Wahl des Moderators der Veranstaltung gelungen. Franz-Josef Gerz führte sehr sachkompetent durch die Veranstaltung. Mit seiner humorvoll legeren Art ist es ihm gelungen, die Überleitungen und Hintergrundinformationen zu Orchestern und deren Musik zu einer willkommenen Zusatzinformation des Auditoriums zu machen.

Bereits der Beginn der Veranstaltung mit dem Konzert des international erfolgreichen Duos Recuerda – dahinter steht Jeannette, die ihre künstlerische Laufbahn im Mandolinenorchster Sessenbach begann,  sowie ihr Mann Vincente Mozos del Campo – stellte einen ersten Höhepunkt dar.

Nach den Begrüßungsansprachen von Frau Renate Pepper, der Präsidentin des Landesverbandes „Bund deutscher Zupfmusiker“ und Verbandsbürgermeister Michael Merz, sowie der Laudatio durch den Kultusminister des Landes, Herrn Prof. Dr. Konrad Wolf, stellte sich ein Jugendensemble vor. Dieses hat sich speziell für das Landesmusikfest aus den Nachwuchsspielern der Orchester aus Ötzingen und Sessenbach unter der Leitung von Barbara Hermann und Maria Neuroth gebildet.

Mit ihrem Programm von einem Kinderlied aus Peru bis hin zu Deep Purple’s „Smoke on The Water“ begeisterten sie das Publikum. Es war den jungen Spielern die Freude an der Orchesterarbeit anzumerken und das ist ein eindeutiger Beleg für die ausgezeichnete Jugendarbeit, die in diesen Vereinen geleistet wird.

Das Festkonzert zum Abschluss des ersten Tages bestritt das Zupf-Orchester-Rheinland-Pfalz (ZORP) mit 25 Spielern unter Leitung von José Antonio Zambrano Rivas. Das Landesorchester, in dem auch 6 Mitglieder des Sessenbacher Mandolinenvereins mitspielen, begeisterte das Publikum mit Stücken aus dem 17. bis 21. Jahrhundert. Höhepunkt war die Uraufführung einer Komposition des Dirigenten in Anlehnung an die venezolanischen Freiheitskämpfe, die derzeit in seiner Heimat ja wieder hochaktuell sind.

Die Sonntagsveranstaltung begann nach den Grußworten des Landrates Herrn Achim Schwickert mit einem Konzert der Dozenten, die die Weiterbildungsseminare des Verbandes gestalten. Neben der virtuosen Musik waren auch der Spaß und die Freude für die Zuhörer förmlich greifbar, mit der die Interpreten ihren Beruf ausüben und damit ihre Schüler begeistern.

Im letzten Teil der Veranstaltung präsentierte sich dann das Mandolinenorchester Sessenbach unter der Leitung von Corina Supper-Münzer mit drei südländischen Stücken aus ihrem Jubiläumskonzert im Mai. Insbesondere der Abschluss – Asturias von Isaac Albeniz – wurde vom Publikum begeistert aufgenommen und veranlasste den Moderator zum Schwärmen über die Ausdrucksstärke der Darbietung.